Neue CD mit Konzertmitschnitten der Süddeutschen Kammersinfonie

Mühlacker/Bietigheim-Bissingen. „live 2020“ heißt die neue CD, die eine erfolgreiche Reihe bisher erschienener Konzertmitschnitte der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim fortsetzt. Und bei der 18. Ausgabe ist der Titel in doppelter Hinsicht Programm: Er vermittelt, dass die enthaltenen Werke von Bach, Mozart und Bruckner ohne Netz und doppelten Boden live aufgenommen wurden. Er unterstreicht aber auch, dass die Kultur lebendig ist – trotz der Pandemie.
Peter Wallinger als Dirigent der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim und Leiter der Klassikreihen „Musikalischer Sommer“ in Lienzingen und „MühlackerConcerto“ hat alles Menschenmögliche getan, um den Kulturfreunden statt den allgegenwärtigen Absagen Kunstgenuss bieten zu können. Dies geschah in Lienzingen mit einem speziellen Hygienekonzept. Im Spätherbst schließlich, als die Infektionszahlen kein Konzert vor Publikum mehr erlaubten, ließ er seine hochmotivierten, weiter als üblich voneinander entfernt sitzenden Musiker vor der Kamera auftreten und transportierte die Veranstaltung via Internet in viele Wohnzimmer.
Die Pandemie-bedingten Entbehrungen, unter denen Wallinger und seine Mitstreiter zu leiden hatten, sind der CD freilich nicht anzuhören. Fein ausbalanciert klingt Bachs Violinkonzert in E-Dur, in dem die Geigerin Ursula Schoch mit präziser Phrasierung und makelloser Intonation glänzt. Gemeinsam mit Tjeerd Top gewinnt sie dem bekannten Bach’schen Doppelkonzert neue Facetten ab, wobei die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim ihrer Rolle als wettstreitendem Partner voll und ganz gerecht wird. Vor allem im mit federnder Energie gespielten dritten Satz entsteht eine Sogwirkung, die den Hörer mitten hinein versetzt ins wunderbar durchsichtige polyphone Musizieren.
Aufmerksamer Dialogpartner und einfühlsamer Begleiter ist das Orchester auch für die Pianistin Magdalena Müllerperth, die mit ihrer Interpretation des Klavierkonzerts A-Dur, KV 414, von Mozart aufhorchen lässt. Mal spritzig und perlend, mal mit langem Atem und kluger Linienführung erwecken Solistin und Kammersinfonie die unterschiedlichen Charaktere der Sätze zum Leben.
Ganz allein im Fokus stehen die Orchestermusiker in Anton Bruckners Adagio Ges-Dur aus dem Streichquintett, das sie mit Intensität und Hingabe gestalten.

Für die Mitglieder des Fördervereins „Mühlacker Klassik“ ist die CD „live 2020“ als Jahresgabe gratis. Käuflich zu erwerben ist sie über Buch-Elser an der Bahnhofstraße in Mühlacker und über das Sekretariat Susanne Bökenheide, Sternenfelser Straße 13, 75447 Sternenfels-Diefenbach, Telefon 07043/958393, E-Mail: susanne@boekenheide.net.

Carolin Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.