Mühlacker Tagblatt

Der Saal für gehobene Ansprüche

In einem Vortrag von Dirigent und Festivalleiter Peter Wallinger steht die Wiederentdeckung des Mühlacker Uhlandbaus als Konzertsaal im Mittelpunkt. 55 Konzerte der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim hat es dort seit 2004 gegeben.

Corona wirbelt alle Pläne durcheinander

Peter Wallinger und die Musiker der „sueddeutschen kammersinfonie bietigheim“ müssen kurzfristig umdisponieren. Konzertmacher gibt nicht auf und sucht immer wieder neue Wege. Engagement stößt bei Künstlern und dem Publikum auf Zuspruch.

Akkorde schweben durch den Raum

Mit einer Weltpremiere wartet der „Musikalische Sommer“ in der Lienzinger Frauenkirche auf. Dort erklingt erstmals öffentlich das Konzert für Harfe und Orchester „L’Oiseau bleu – Der blaue Vogel“. Das Publikum feiert die Musiker.

Sternstunde im Uhlandbau

  • von

Adventskonzert der Süddeutscher Kammersinfonie Bietigheim mit Elisabeth Brauß begeistert das Publikum in Mühlacker

Die volle Bandbreite ausgelotet

  • von

Die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim präsentiert am zweiten Adventssonntag ein festliches Programm im Uhlandbau

Wirkungsvolle Tongemälde

  • von

Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim tritt in der Lienzinger Frauenkirche gemeinsam mit dem Klarinettisten Sebastian Manz auf

Zugabe der silbernen Art

  • von

Die CD-Reihe „sueddeutsche kammersinfonie bietigheim live“ wächst um die „Faszination Klassik“

Und überall ist Mozart

  • von

In der Reihe „MühlackerConcerto“ entführt die Süddeutsche
Kammersinfonie Bietigheim in die faszinierende Welt der Klassik

Beeindruckende Gemälde aus Noten

  • von

Die „sueddeutsche kammersinfonie bietigheim“ und Solist Sebastian Manz bieten im Uhlandbau einen „Konzertanten Bühnenzauber“.

Von sphärisch bis furios

  • von

Neue CD mit den Konzerthöhepunkten der „sueddeutschen kammersinfonie bietigheim“ aus dem Jahr 2016 erschienen

Kaskaden von Klavier-Oktaven

  • von

Die „sueddeutsche kammersinfonie bietigheim“ gastiert gemeinsam mit Magdalena Müllerperth im Uhlandbau

Beflügelt am Flügel

  • von

Die Pianistin Magdalena Müllerperth ist Solistin beim Adventskonzert der Reihe MühlackerConcerto und freut sich auf ihr Heimspiel.

Kinder helfen „Papa Haydn“

  • von

Mühlacker. „Papa Haydns kleine Tierschau“ oder „Wie klingt eigentlich eine Giraffe?“. Intensiv haben rund 450 Schüler der Klassenstufen eins bis fünf die Aufführungen dieses Musiktheaterstücks im Uhlandbau mit verfolgt und den Komponisten bei der Fertigstellung einer neuen Sinfonie unterstützt.

Zwei Stars und eine Sternstunde

  • von

125 Jahre Elser Gruppe: Jubiläumskonzert des Mühlacker Tagblatt im Uhlandbau bietet ein besonderes klassisches Highlight

Ein künstlerischer Quantensprung

  • von

Reihe „MühlackerConcerto“: Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim bietet sinfonische Glanzleistung

Mühlacker. Das Konzert der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim am Samstag im Uhlandbau trug den bescheidenen Titel „Musik zum Advent“. Was die zahlreichen Besucher jedoch erlebten, kann als künstlerischer Quantensprung dieses Klangkörpers unter der Leitung seines Gründers Peter Wallinger bezeichnet werden. Die Aufführung der dritten Sinfonie, der „Eroica“, von Ludwig van Beethoven, war in seiner hoch ausgereiften Gestaltung eine neue Glanzleistung.

Musikalische Sternstunde im Uhlandbau

  • von

Festkonzert mit der „sueddeutschen kammersinfonie bietigheim“ – Orchester und Solistin überzeugen. Mühlacker. Das Frühlingskonzert der „sueddeutschen kammersinfonie bietigheim“ im Uhlandbau war ein festliches Jubiläumskonzert. Die Musiker unter Dirigent Peter Wallinger feierten das 30-jährige Bestehen ihres Orchesters und zugleich „Zehn Jahre Konzerte im Uhlandbau“. Der Uhlandbau ist sozusagen das Mühlacker Winterdomizil des Orchesters, während es in den Sommermonaten in der Lienzinger Frauenkirche musiziert.

Klassik bewegt und begeistert Kinder

  • von

„Herr Buffo und der Notendieb“: Rund 500 Schüler verfolgen die neue musikalische Reihe im Mühlacker Uhlandbau Mühlacker (an). Peter Wallinger fühlt sich wohl im Uhlandbau. Der musikalische Leiter der „sueddeutschen kammersinfonie bietigheim“ zieht mit seiner Reihe „Mühlacker Concerto“ seit Jahren Musikliebhaber aus nah und fern an. Am gestrigen Donnerstag folgte nun ein deutlich jüngeres Publikum seiner Einladung, einen spannenden Musik-Krimi im Uhlandbau zu erleben. Insgesamt 500 Schüler aus Mühlacker und Diefenbach sahen und hörten das Stück „Herr Buffo und der Notendieb“, das Mitglieder der „kammersinfonie“ zusammen mit dem Autor und Darsteller Jörg Schade und Dorit Meyer-Gastell von der Pyrmonter Theater Companie auf die Bühne brachten.

Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim legt neue CD vor – Live-Mitschnitte aus Lienzingen und Bietigheim-Bissingen

  • von

Ein simpler, absteigend gebrochener C-Dur-Dreiklang steht am Beginn des Vivaldi-Konzerts für zwei Trompeten, das dem Hörer der neuen CD der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim zuerst begegnet. So festlich, schwebend, gelöst, wie das eröffnende Motiv interpretiert wird, so souverän präsentieren sich Solisten und Orchestermitglieder unter der Leitung von Peter Wallinger auch in den weiteren Stücken, die als Konzertmitschnitte festgehalten wurden. Dokumentiert sind auf der neuen CD „Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim live 2013“ Ausschnitte aus dem Adventskonzert, das am 8. Dezember im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen stattfand, und aus dem Konzert vom 7. Juli, das die Fans der Reihe „Musikalischer Sommer“ in der Lienzinger Frauenkirche erfreute.

Nordische Klassik in Musik und Text

  • von

Mit dem vielschichtigen Programm „Nordische Impressionen“ hat die sueddeutsche kammersinfonie bietigheim unter Leitung ihres Gründers Peter Wallinger die Besucher des Neujahrskonzerts im voll besetzten Uhlandbau in den Norden Europas, nach Finnland, Schweden, Norwegen und Dänemark, entführt.

Komprimierte Spielfreude

  • von

„Live 2012“: Neue CD mit Konzertmitschnitten der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim erschienen.

Die Konzertreihen „Musikalischer Sommer“ und „Mühlacker Concerto“ bescheren der Region regelmäßig kulturelle Highlights. Wer Ausschnitte der Konzerte bequem auf dem heimischen Sofa genießen möchte, kann sich jetzt über eine neue CD freuen.

Gitarrist rezitiert die „Göttliche Komödie“

  • von

Mühlacker. Seiner Leidenschaft für Italien gab Orchesterleiter Peter Wallinger während des Neujahrskonzerts am Sonntagvormittag im Uhlandsaal nach. Werke italienischer Komponisten waren zu hören und Rezitationen aus Dante Alighieris „Göttlicher Komödie“.

Trompetenklang und Paukenwirbel

  • von

Die Reihe „MühlackerConcerto“ beschert erneut brillante Klänge im Uhlandbau.

Vom Angebot, die Adventszeit mit Pauken und Trompeten festlich und freudig zu erleben, machten am Samstagabend im Uhlandbau zahlreiche Musikfreunde gerne Gebrauch.

Lebensfreude trifft auf Düsternis

  • von

Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim gestaltet eine sommerliche Matinee in der Lienzinger Frauenkirche

Einen weiten Bogen vom heiteren Barock aus Leipzig bis zur skandinavischen romantischen Erinnerung an dortige barocke Zeiten spannte Peter Wallinger mit seiner Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim in der Frauenkirche.

Vom Schneeglöckchen bis zum Walzer

  • von

Ein musikalisches Jahr, auf CD gebannt, können die Freunde der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim jetzt bequem zu Hause Revue passieren lassen.

Pianistin verzaubert ihr Publikum

  • von

Magdalena Müllerperth und die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim musizieren bravourös im Mühlacker Uhlandbau

Von der Magie der Töne ließen sich die Besucher des Konzerts der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim am Samstag im voll besetzten Saal des Uhlandbaus gerne verzaubern.

„Ich bin stolz auf meine Heimat“

  • von

Die junge Pianistin Magdalena Müllerperth aus Schmie, die derzeit in den USA studiert, ist heute im Mühlacker Uhlandbau zu hören

Lampenfieber? Die Gefahr, dass Magdalena Müllerperth heute beim Konzert im Uhlandbau von dieser Bühnenkrankheit befallen wird, scheint eher gering. Zu gut vorbereitet ist sie, zu souverän meistert die 19-jährige Pianistin die musikalischen Herausforderungen, die ihr zwischen Studium in New York und Heimspiel im Enzkreis begegnen.

Neujahrskonzert „Orient – Okzident“

  • von

Zauberhafte Klänge im Uhlandbau: Neujahrskonzert der sueddeutschen kammersinfonie bietigheim bietet reizvolle musikalische Kontraste

Ein Neujahrskonzert voller reizvoller musikalischer Kontraste, die mit einem vollendeten Hörgenuss verbunden waren, bot die sueddeutsche kammersinfonie bietigheim unter der Leitung ihres Gründers Peter Wallinger am Wochenende in drei Aufführungen. Der vielversprechende Titel: „Orient – Okzident“.

Mit sprühender Musizierfreude

  • von

Konzertreihe „Mühlacker Concerto“: Ausgelassen aufspielendes Orchester begleitet jungen Klarinettenakrobaten. Schillernde Klangfarben erfreuten die Besucher der beiden Konzerte der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim sowohl in der Historischen Kelter von Ötisheim als auch am Sonntagnachmittag im Bietigheimer Kronensaal.

Musikalische Reise durch den Kalender

  • von

Reihe „Mühlacker Concerto“ ist mit einem Programm zum Thema Jahreszeiten zu Gast in der Ötisheimer Kelter. Es dauert noch ein knappes Vierteljahr, ehe wieder im Uhlandbau die Mühlacker Concerti erklingen können. Bis dahin hat die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim unter ihrem Dirigenten Peter Wallinger in der historischen Kelter in Ötisheim eine Spielstätte gefunden, wo das Publikum ein anspruchsvolles Programm serviert bekam.

Helle Streicherpracht

  • von

Ihren edlen, stets ausgewogenen Streicherklang breitete am Sonntagvormittag in der Frauenkirche von Lienzingen die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim unter der Leitung von Peter Wallinger aus. Damit wurde die Reihe „Musikalischer Sommer“ sehr klangvoll und qualitätsreich fortgeführt.

Unbeschwerter Ohrenschmaus

  • von

Ein „Konzertantes Vergnügen“ kündigte die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim in der Pauluskirche an – und dieses Versprechen löste das Orchester unter der Leitung von Peter Wallinger ohne Einschränkung ein. Dazu trugen auch die Solisten Ursula Schoch und Michael Gieler bei.

Anmutig und kraftvoll Edle Streicherpracht verbindet sich mit zartem Marimbaklang

  • von

Zur Fortsetzung der Reihe „Musikalischer Sommer“ in der Lienzinger Frauenkirche gestaltete die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim unter der Leitung von Peter Wallinger ein sommerlich heiteres Konzertprogramm mit dem Titel „Mediterrane Streifzüge“. Darin fügte sich der ausgewogene und doch auch voluminöse Klang des Streichorchesters mit den fülligen und warmen Tönen, wie sie die hervorragende Solistin Katarzyna Mycka der Marimba entlockte, zusammen.

Geschenk zum Jubiläum

  • von

Die CD-Sammlung der zahlreichen Fans der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim wird weiter anwachsen: Die auf einen Tonträger gebannten Höhepunkte der Jubiläumssaison des von Peter Wallinger aus Maulbronn-Zaisersweiher geleiteten Orchesters sind jetzt erschienen und käuflich zu erwerben. Die CD „Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim live 2009/2010“ stellt eine Retrospektive auf das Jubiläumsjahr „25 Jahre Kammersinfonie“ dar und enthält unter anderem „Zwei Deutsche Tänze“ von Franz Schubert, das Sinfonische Gedicht „Finlandia“ von Jean Sibelius und Sätze aus der „Peer-Gynt-Suite“ von Edvard Grieg.

Nordisches in sinfonischer Klangfülle Reihe Mühlacker Concerto fortgesetzt – Gerhard Vielhaber trat als Solist mit der Süddeutschen Kammersinfonie auf

  • von

Das Jubiläumsjahr aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens hat die Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim am Samstag mit einem gut besuchten Konzert im Uhllandbau mit dem Titel „Nordische Impressionen“ beschlossen. Bekanntes und Beliebtes stand auf dem Programm, doch auch eine Komposition, die vermutlich ihre Erstaufführung erlebte.

Gigantische Herausforderung gemeistert Süddeutsche Kammersinfonie Bietigheim feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einem glanzvollen Konzert im Uhlandbau

  • von

Ein Festkonzert aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim wurde am Samstagabend im Uhlandbau von den sehr zahlreich erschienenen Besuchern mit großer Begeisterung aufgenommen. Drei Kompositionen aus unterschiedlichen Musikepochen von der Wiener Klassik bis zur Moderne standen auf dem Programm des von Orchestergründer Peter Wallinger geleiteten Konzerts, an dem auch die beliebte Violinvirtuosin Ursula Schoch mitwirkte.

Spielfreudig und offen für Neues

  • von

Für einen Rückblick hat Peter Wallinger eigentlich gar keine Zeit. Zu sehr beschäftigt ihn die anstehende musikalische Herausforderung, die ständig neue Beschäftigung mit der Musik, die er auf seinem Instrument, dem Orchester, spielt. „Sprechend interpretieren“ will er die Werke – gene auch solche unbekannter Komponisten – und hat so eine eigene Klangsprache entwickelt. Dass diese in der Region offenbar verstanden wird, davon legt der Erfolg des „Musikalischen Sommers“ Zeugnis ab, jeden Konzertreihe, die der Dirigent und Musikpädagoge aus Zaisersweiher ins Leben gerufen hat. Mit der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim hat er einen Klangkörper geformt, der in der Frauenkirche Lienzingen, aber auch überregional auf sich aufmerksam gemacht hat. 2009 feiert das Ensemble, das aus einer Gruppe besonders begabter junger Musiker aus dem Raum Stuttgart heranwuchs, sein 25-jähriges Bestehen.

Mit Präzision und Freude am Spiel Neue Doppel-CD mit Live-Mitschnitten der Süddeutschen Kammersinfonie Bietigheim unter der Leitung von Peter Wallinger

  • von

Obwohl unter Live-Bedingungen entstanden, belegen die Aufnahmen den hohen Stand der technischen Perfektion der Musiker fernab der Atmosphere steriler Studioproduktionen präsentiert sich hier ein Klangbild, das von der Freude am Musizieren und vom aufmerksamen Zusammenspiel geprägt ist. Deutlich wird dies schon im Eingangsstück, der Ouvertüre zur Mozart-Oper „Die Hochzeit des Figaro“, in der die präzise aufeinander abgestimmten Register die Partitur plastisch-dreidimensional durchhörbar werden lassen.

Brillanter Geigenklang – markante Pauke sueddeutsche kammersinfonie bietigheim und Violinsolistin Ursula Schoch musizieren im Mühlacker Uhlandbau

  • von

Bereits im vergangenen Jahr veranstaltete die „sueddeutsche kammersinfonie bietigheim“ unter der Leitung von Peter Wallinger im traditionsreichen Uhlandbau ein Frühjahrskonzert. Von den Musikfreunden wurde dies sehr begrüßt, weshalb hier auch in diesem Jahr wieder ein eindrucksvolles, recht gut besuchtes Sinfoniekonzert dieses Orchesters stattfand.